Wolnzacher Taekwondo-Trainer bestehen Ausbildung zum „Taekwondo-Lehrer“ der Deutschen Taekwondo Union


04.11.2013 Qualifikation und Weiterbildung ist für die Abteilung Taekwondo im TSV Wolnzach e.V. ein wesentlicher Punkt um den fast 140 Mitgliedern des Vereins ein qualifiziertes und abwechslungsreiches Training anbieten zu können.
Neben den bereits vorhandenen Fachübungsleiter C-Lizenzen haben nun die Wolnzacher Taekwondo-Trainer Daniel Frauenfelder, Michael Gerhardt und Karl-Heinz Strauß an der zweieinhalbtägigen Ausbildung zum „Taekwondo-Lehrer“ der Deutschen Taekwondo Union (DTU) teilgenommen und gleichzeitig auch die „Instructor-Lizenz“ der Europäischen Taekwondo Union (ETU) erworben.

Der Lehrgang, der in den Räumlichkeiten des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar auf dem Gelände der Universität Heidelberg stattfand, wurde von einem hochkarätigen Referententeam aus ganz Deutschland geleitet.
So wurden den Teilnehmern als Ausbildungsziele die Inhalte des Taekwondo als Kampfkunst auf höherem Fertigkeitsniveau vermittelt, um mit einem vertieften Hintergrundwissen eine zielgerechte Gestaltung von Taekwondo Breiten- und Leistungssportinhalten für unterschiedliche Altersgruppe zu ermöglichen.
Verantwortlich für den Lehrgang war Michael Bußmann, 6. DAN, Landestrainer in Bayern und Vizepräsident der DTU. Michael Bussmann, Weltmeister 2010 und 2011 im Poomsae-Bereich übernahm dann auch selbst den Ausbildungspart  für den Poomsae- bzw. Formenbereich und vermittelte den zehn Teilnehmern des Lehrgangs detailliertes Fachwissen auf höchstem Niveau.
Mit Christian Senft, 7.DAN, 12facher Deutscher Meister und diplomierter Sportwissenschaftler hatte man für Bereich der Selbstverteidigung ebenfalls einen Topreferenten gefunden.
Christian vermittelte in einer motivierenden Atmosphäre den Sportlern sowohl die Grundlagen der Selbstbehauptung und -verteidigung als auch Techniken aus anderen Kampfkunstarten, die sehr gut in ein Taekwondo spezifisches Selbstverteidigungstraining eingebaut werden können.
Als dritter Lehrgangspart wurde der Bereich des olympischen Vollkontakt-Taekwondo behandelt, der mit Anja Kampers, 5.DAN, mehrfache Deutsche Meisterin und Drittplatzierte bei Europameisterschaften ebenso hervorragend besetzt war.
Mit ihrer langjährigen Trainer- und Wettkampferfahrung gelang es Ihr auch den zum Teil selbst langjährigen Trainern unter den Teilnehmern neue Idee für ein abwechslungsreiches und technisch anspruchsvolles Training zu vermitteln.
So konnten alle Teilnehmer des Lehrgangs am Ende eine ordentliche Portion neues Wissen mit nach Hause nehmen von welchem auch zukünftig deren Schüler profitieren werden und natürlich auch die Abschlusszertifikate der DTU und ETU für die erreichte Zusatzqualifikationen.

Text und Bild:  Karl-Heinz Strauß
Bild: Teilnehmer DTU-Lehrgang Heidelberg
stehend: Michael Bussmann (links) , Michael Gerhardt (3.v.r), Karl-Heinz Strauß (2.v.r. ), vordere Reihe: Daniel Frauenfelder (2.v.r.)